Wärmende Hühnersuppe mit Wintergemüse

Kochzeit (in Min.)
240
Schwierigkeit
mittel

Kochanleitung

Zutaten für 4 Portionen und zum Einkochen...

Das Huhn wird gewaschen und dann einmal in kochendes Wasser versenken- es entsteht Schaum- den möchten wir nicht- also- wird das Wasser nach der Schaumbildung ausgewechselt.

Nun also- ca. 3L Wasser rein in einen Topf und mit dem Hühnchen zum Tanzen- ähm- Köcheln- bringen. Die Karotten, den Sellerie und die Peterwurzel werden für ihren großen Auftritt geduscht und geputzt und grob geschnitten. Dazu dürfen auch noch die Wacholderbeeren, die Ingwerscheiben, der Pfeffer, die Lorbeerblätter, der Sternanis und auch die leicht angedrückten Kardamomkapseln. Nun mit Salz und dem Zitronensaft und Tomatenmark abschmecken. Nimm anfangs eher weniger Bockshornkleesamen- er ist bitter, auch Kurkuma- also taste Dich ran.

Nun wird die leicht simmernde Suppe zugedeckt und für mindestens 2 Stunden am Herd auf kleiner Flamme belassen. Je länger sie köchelt, desto mehr YangQi kommt in die Suppe. Übersetzt heißt das, dass sie immer wärmender im Körper wirkt.

Das Hühnchen kannst Du nach ca. 1 Stunde aus der Suppe nehmen, damit Du das Fleisch noch fein als Suppeneinlage verwenden kannst. Löse doch einfach das Fleisch von den Knochen und gib die Knochen zurück in die Suppe, dann können auch noch die letzten Mineralstoffe herausgelöst werden. Das abgelöste Fleisch stellst Du haustiersicher beiseite und wenn die Suppe lange genug gekocht ist, dann seihe sie ab. Nimm soviel davon ab, wie Du gerade verwenden möchtest und den Rest fülle heiß in Schraubgläser ein. So hast Du eine wundervolle Basis für spätere Suppen, Saucen oder auch einen markant-pikanten Aufguss für Getreide. Im Kühlschrank ist diese Suppe gut 1-2 Wochen haltbar.

Nun schälst Du die Kartoffeln und auch den Rettich und schneidest sie in Würfel, die Kohlsprossen werden gewaschen, geputzt und auch in Scheiben geschnitten. Nun springt dieses Gemüse zur Suppe und wird 10-12 Minuten mitgeköchelt- schmecke noch einmal ab und gib dann auch noch etwas vom abgelösten Fleisch dazu- garniere liebevoll mit Petersilie und genieße diese wärmende Suppe.

Wirkung nach TCM:

  • YangQi tonisierend (wärmend)
  • WeiQi tonisierend (stärkt die Abwehrkräfte)
  • NierenQi stärkend (wärmt und stärkt die Nieren- unser Lebensfeuer
  • LungenQi stärkend (schwarzer Rettich)
  • Xue und JinYe tonisierend (Blut und Körpersäfte aufbauend)

Indikationen:

  • allgemeines Kältegefühl
  • am Beginn eines Infekts (klares Nasensekret, Frösteln)
  • Infektanfälligkeit
  • Menstruationsschmerzen, die auf Kälte besser werden, Kinderwunsch
  • im Wochenbett
  • nach Krankheit zum Aufbauen - aufpassen nach großem Blutverlust und hochfieberhaften Infekten- eventuell Zimtstange und Sternanis weglassen (zu heiß!)

Kontraindikationen:

  • akutes Fiebergeschehen
  • vermehrtes Schwitzen und Hitzegefühl des Körpers (zB im Wechsel)- dann auf alle Fälle die hitzigen Gewürze weglassen oder stark reduzieren- mit REIS eingekocht reguliert sich die wärmende Wirkung etwas

Lass Dir das Leben schmecken - Tag für Tag

Zutaten

Erde
4 Karotten, 1/2 Sellerieknolle, 1 Petersilienwurzel, 1 kleine Zimtstange, 2 Kartoffeln
Metall
3-4 Scheibchen frischer Ingwer, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, 1 Sternanis, 3 Kardamomkapseln, 1 Msp frische Muskatnuss, 1 schwarzer Rettich
Wasser
Wacholderbeeren, 3 L Wasser, Salz
Holz
1 Bio-Suppenhuhn, Saft 1/2 Zitrone, Petersilie, 100g Kohlsprossen, 4 cm Tomatenmark
Feuer
1 TL Kurkuma, Bockshornkleesamen

Zeit insgesamt

  • Vorbereitungszeit (in Min.)
    20
  • Kochzeit (in Min.)
    240
Newsletter abonnieren